Der Bitcoin-Preis sieht den größten Einbruch seit Wochen, ist ein gigantischer Einbruch unvermeidlich?

Nach einem rückläufigen Tag gestern setzte Bitcoin diesen negativen Trend auch heute fort und Bären schafften es, die Unterstützung von $9.326 zu durchbrechen. Bitcoin erlebte innerhalb einer Stunde einen 3%igen Absturz und fiel kurzzeitig unter die 9.000 $-Marke.

Bullen haben es geschafft, Bitcoin wieder über die 9.000 $-Marke zu drücken, aber es scheint ihnen die Kraft zu fehlen, Bitcoin weiter voranzutreiben. Tatsächlich scheint es beiden Seiten an Kraft zu fehlen, und Bitcoin handelt weiterhin sowohl in einem täglichen Gleichgewichtsmuster als auch in einem aufsteigenden Kanal.

Solange die Bären nicht unter den aufsteigenden Kanal oder das letzte Tief durchbrechen können, wird der tägliche Aufwärtstrend intakt bleiben und Bullen werden immer noch die Oberhand behalten, selbst wenn Bitcoin kurzfristig rückläufig sein sollte.

Interesse an Bitcoin nimmt weiter zu

Weitere gute Nachrichten für Bitcoin: Der Grayscale Fund Trust hat jetzt rund 33% aller Bitcoin-Minen der letzten 3 Monate gekauft. Der Fonds hat zwischen Februar und jetzt mehr als 60.000 BTCs zu seinen Ersparnissen hinzugefügt. Der Gesamtwert des Portfolios beläuft sich jetzt auf mehr als 3 Milliarden Dollar zu aktuellen Marktpreisen.

Bitcoin Billionaire und die KontrakteDas Interesse an Bitcoin in sozialen Medien und bei der Google-Suche scheint ebenfalls zu steigen, auch wenn der Preis für Bitcoin im letzten Monat ziemlich stagniert hat.

Es stimmt zwar, dass sich der Grayscale Fund Trust nicht unbedingt direkt auf den Preis von Bitcoin auswirkt, aber es ist dennoch ein positives Zeichen dafür, dass Investoren bereit sind, große Mengen des digitalen Assets zu kaufen. Das offene Interesse an den großen Terminbörsen hat in den letzten 2 Wochen ebenfalls zugenommen.

Ist Bitcoin bereit für einen Push über $10.000?

In Anbetracht all der positiven Faktoren scheint Bitcoin bereit für eine Haussebewegung zu sein. Das derzeitige Gleichgewichtsmuster wird sich höchstwahrscheinlich noch ein wenig verschärfen, bevor wir eine große Explosion erleben. Die Bullen hoffen, Bitcoin heute über 9.000 $ und vor allem über 8.800 $ zu halten, um zumindest den täglichen aufsteigenden Kanal aufrechtzuerhalten.

Das Handelsvolumen war in den vergangenen 2 Wochen ein klarer Indikator. Die Bullen müssen noch viel mehr zinsbullisches Volumen sehen, wenn sie die Marke von 10.000 $ überschreiten wollen. Akkumulieren die Wale einfach vor dem Durchbruch oder sind Händler einfach nicht von den zinsbullischen Anzeichen von Bitcoin überzeugt?