Op vijf extreme Bitcoin-prijsvoorspellingen door experts die de vraag stimuleren

Honderden voorspellingen werden gedaan nadat Bitcoin een jaarlijks terugkerende laagte had bereikt en meerdere jaren oude steunpunten had gebroken om te handelen voor minder dan $4000 in maart. Van de honderden voorspellingen waren er een paar vrij extreem gezien de huidige koers van de digitale activa en de maandelijkse prijsgroei.

In een van de voorspellingen zei de CEO van Morgan Creek, Mark Yusko, dat Bitcoin rond de $400.000 zou kunnen handelen en waarschijnlijk $500.000 in de nabije toekomst. Yusko analyseerde de equivalentie van de marktcap van Bitcoin en de marktcap van Gold om te komen tot een prijs die hij volkomen logisch vindt. Zijn vertrouwen in de digitale activa was goed gevestigd nadat hij tegen het einde van 2021 of 2022 een minimumprijs van $100.000 had vastgesteld.

Adam Back, de CEO van Blockstream, voorspelde eerder een lange termijn koershandel van $250.000 tot $500.000. Met betrekking tot de marktprestaties op de korte termijn gelooft Back dat Bitcoin Code een goed vooruitzicht heeft op een prijs die boven het record van bijna $20.000 ligt tegen het einde van 2020, met een goede kans om $100.000 te raken als het effect van de technologische basisprincipes zich laat voelen.

Marc P. Bernegger, Fintech-investeerder bij Crypto Finance, had iets heel interessants te zeggen over de prijs van de bitcoin. Volgens hem kan de instroom van institutionele fondsen in de crypto activa, het effect van de halvering, en de gunstige voorwaarden van macro-economische situaties de Bitcoin-prijs naar $55.000 sturen. Bitcoin biedt afdekkingsmogelijkheden die door de traditionele beleggers worden gerealiseerd, en dit kan volgens Bernegger een minimumprijs van $22.000 voor Bitcoin opleveren.

Theta Seek, een cryptocurrency handelaar die vrij populair is in het veld, deed ook een gedurfde voorspelling van $100.000 voor Bitcoin. Hij gelooft dat deze voorspelling gepaard gaat met een inspanning, omdat de markt $90 miljoen aan mijnwerkersaanbod zal moeten absorberen om dit prijsniveau te kunnen realiseren. In zijn analyse wordt gesteld dat „ervan uitgaande dat 10 miljoen mensen besluiten om Bitcoin te kopen, ze elke dag $9 zullen moeten kopen om de prijs van $100.000 in stand te houden“.

Peter Brandt, een ervaren financiële handelaar en analist, heeft ook een duim gegeven aan de prognose van Bitcoin die naar de $100.000 prijszone marcheert. Brandt verklaarde dat de BTC-prijs eerst een periode van bearish-run zal meemaken alvorens een bull-run naar de zescijferige prijszone te organiseren. De meeste experts koppelen hun reden voor hun voorspelling aan het onderaanbod van Bitcoin, dat de primaire factor is geweest die de prijzen naar nieuwe hoogtepunten heeft gestuurd. Brandt beweert echter dat de halvering van de Bitcoin wordt overschat.

Binance publie un rapport de sécurité sur la prévalence des stratagèmes d’investissement frauduleux

Le 30 juin, Binance Sentry, l’unité interne de renseignement sur les risques de la bourse de crypto- monnaie Binance, a publié un rapport qui illustre les différentes tactiques utilisées par les escrocs de crypto-monnaie pour accroître la crédibilité de leurs stratagèmes d’investissement frauduleux.

De nombreux stratagèmes frauduleux ne se limite

nt pas à la crypto-monnaie

Le rapport Bitcoin Profit commence par déclarer que «malheureusement, il existe un grand nombre d’acteurs malveillants qui partagent un état d’esprit très différent». Le rapport vise à mieux comprendre les tactiques utilisées par les escrocs et à examiner l’impact des escroqueries sur l’industrie des cryptomonnaies dans son ensemble.

Binance Sentry a noté que très souvent, les schémas d’investissement frauduleux ne concernent pas seulement les investissements dans les crypto-monnaies, mais aussi le trading de forex, les options binaires et les contrats pour différences (CFD). Cependant, il existe un dénominateur commun à toutes ces fraudes; ils promettent presque toujours des retours sur investissement rapides ou exponentiels et souvent irréalistes. Ces opportunités d’investissement font fréquemment l’objet d’avertissements réglementaires, mais des rapports ont montré que des escrocs ciblent et harcèlent délibérément des victimes qui n’ont qu’une expérience limitée en matière d’investissement.

Un groupe de mauvais acteurs exploite souvent de nombreux programmes malveillants différents

Selon le rapport de Binance Sentry, un seul groupe d’arnaqueurs exécute généralement une arnaque similaire sous de nombreuses marques différentes. En fait, ce qui semble être des dizaines de projets peuvent souvent n’être que des branches différentes d’une grande opération. Le rapport écrit:

«Ces systèmes fonctionnent parfois sous la façade de marques différentes et apparemment sans rapport, et il n’est pas rare que des dizaines de projets soient des branches de la même opération malveillante. Lorsqu’une marque peut être spécifique à la cryptographie, une autre peut se concentrer sur le forex ou les CFD. »

Certaines entités frauduleuses vont jusqu’à créer de fausses „ organisations de consommateurs “ et fabriquer des autorités de réglementation ou d’autres services affiliés au gouvernement dans le but d’accroître la légitimité de leurs régimes et de convaincre les investisseurs inconscients de débourser encore plus d’argent.

La nature mondiale de ces escroqueries rend les poursuites judiciaires plus difficiles à leur encontre
Les groupes qui gèrent des plans d’investissement frauduleux sont généralement transnationaux, très flexibles et souvent capables d’effacer rapidement toutes les traces de leurs opérations. Tous ces traits rendent les actions en justice contre eux beaucoup plus difficiles:

«Compte tenu de la nature transnationale de nombre de ces organisations, leurs victimes se trouvent souvent dans le monde entier, vivant dans des juridictions différentes des pseudo-services dont elles sont victimes. Comme on peut s’y attendre, cela entraîne non seulement une augmentation du niveau de difficulté pour les enquêtes des forces de l’ordre, mais complique également le processus d’établissement de liens entre les victimes. »

De plus, fin juin, Binance a émis un avertissement concernant une arnaque au Bitcoin ciblant les résidents de Winnipeg, au Canada. Chez Coincodex, nous avons récemment couvert l’un des plus grands stratagèmes de crypto-monnaie Ponzi et le fait que les imitateurs d’Elon Musk ont réussi à escroquer plus de 2 millions de dollars en utilisant des adresses de vanité Bitcoin pour accroître la crédibilité de leurs «cadeaux».

El precio de Bitcoin apunta por encima de 10.500 dólares, hacia los 12.000 dólares

Noticias

  • El renombrado analista Michael van de Poppe (también conocido como ‚Crypto Michael‘) cree que Bitcoin se ha puesto de nuevo en marcha para superar el nivel de 10.500 dólares.
  • El lunes, Bitcoin imprimió un mínimo temporal bajando brevemente por debajo de los 9.000 dólares pero luego lo invirtió. En el momento de escribir este artículo, BTC tiene un valor de 9.503 dólares.
    El precio de Bitcoin apunta a 10.500 dólares
  • Michael van de Poppe ha tweeteado que Bitcoin Future está de vuelta en el rango y está en camino de superar los 10.500 dólares con la intención de avanzar hacia los 12.000 dólares.

En su anterior previsión de vídeo en YouTube, el Sr. van de Poppe señaló que es probable que Bitcoin alcance los 9.300 dólares y que luego vuelva al soporte de 9.000 dólares.

Sostener ese apoyo era la principal condición para que Bitcoin siguiera subiendo hacia los 12.000 dólares, Crypto Michael tweeteó.
Travis Kling, fundador y CIO del fondo Ikigai Asset Management, ha recordado a la comunidad que mantener Bitcoin con fines de lucro requiere una gran cantidad de paciencia.
Históricamente, dijo, Bitcoin ha transferido riqueza de los inversores impacientes a los pacientes. Añadió que, en este momento, los bancos están haciendo todo el trabajo para facilitar un aumento de los precios de Bitcoin.

El precio de Bitcoin sube hasta los 9.450 dólares, ya que el anuncio de la Fed hace que las acciones suban más

La vieja generación de inversionistas minoristas puede vencer a la nueva generación con BTC.

Cuy Sheffield, director de Crypto en Visa, ha entrado en Twitter para responder a un tweet del fundador de Messari sobre acciones y crypto.

Sheffield escribió que, recientemente, Bitcoin parece estar perdiendo tracción en el mercado de valores entre los comerciantes del día que buscan jugar en un mercado como un casino, con la esperanza de hacer una fortuna rápida. También sugirió que Bitcoin está ganando tracción como una ‚inversión pasiva responsable a largo plazo para DCA‘.

Cuy Sheffield también sugirió que en los próximos años una nueva generación de inversores minoristas podría perder sus acciones de comercio de dinero, mientras que la generación más antigua de inversores minoristas e institucionales podría aumentar sus ingresos pasivos invirtiendo un pequeño porcentaje de sus fondos en Bitcoin.

Cardano (ADA) gewinnt in einer Woche 50% aufgrund großer Entwicklungen

Die beliebte intelligente Vertragsentwicklungsplattform Cardano ist dank ihres branchenführenden Wachstums in der letzten Woche nur noch wenige Zentimeter von der Top-10-Kryptowährung entfernt.

Cardano (ADA) handelt derzeit mit 0,081 USD, nachdem er am letzten Tag 3,7% zugelegt hatte

Dies ist der höchste Wert seit Juli 2019 – eine Zeit, in der ADA kurz vor dem Ende eines nahezu konstanten Abwärtstrends stand, der über ein Jahr andauerte. Cardano hat seit Mitte März dieses Jahres wie hier an Wert gewonnen und ist von einem 2020-Tief von 0,02 USD auf seinen aktuellen Wert gestiegen. Dies ist eine der bedeutendsten Wiederherstellungen, die in diesem Jahr von einer größeren Kryptowährung verzeichnet wurden.

Cardano ist in der letzten Woche um 52% gestiegen und übertrifft damit leicht die 10 bis 25% Zuwächse, die Kryptowährungen in den letzten zehn nach Marktkapitalisierung in der letzten Woche verzeichneten.

Diese Dynamik hat auch dazu geführt, dass Cardano in diesem Jahr schnell in der Rangliste der Marktkapitalisierung aufstieg, da es Mitte März von Rang 15 auf Rang 11 der heute größten Kryptowährung aufstieg. ADA hat jetzt eine Marktkapitalisierung von über 2,1 Milliarden US-Dollar und knapp 100 Millionen US-Dollar weniger, als Tezos (XTZ) von seinem zehnten Platz zu verdrängen.

Bitcoin Billionaire und die Kontrakte

Im Gegensatz zu vielen Preiserholungen scheint diese eine offensichtliche Ursache zu haben

Letzte Woche gab Charles Hoskinson, Mitbegründer und CEO von IOHK, endlich den voraussichtlichen Starttermin des Cardano Shelley-Mainnets bekannt. Das neue Update, das IOHK seit rund zwei Jahren entwickelt, wird eine Reihe von Änderungen an der Funktionsweise von Cardano einführen und der Community die Kontrolle über die Blockvalidierung ermöglichen. Es ermöglicht auch das Setzen von Belohnungen, sodass ADA-Inhaber ihr Guthaben einsetzen können, um Belohnungen aus dem Netzwerk zu erhalten.

Es sieht so aus, als könnten ICO-Projekte doch liefern.

Die vom Autor geäußerten Ansichten und Meinungen dienen nur zu Informationszwecken und stellen keine finanzielle, investitionsbezogene oder sonstige Beratung dar.

Der Bitcoin-Preis sieht den größten Einbruch seit Wochen, ist ein gigantischer Einbruch unvermeidlich?

Nach einem rückläufigen Tag gestern setzte Bitcoin diesen negativen Trend auch heute fort und Bären schafften es, die Unterstützung von $9.326 zu durchbrechen. Bitcoin erlebte innerhalb einer Stunde einen 3%igen Absturz und fiel kurzzeitig unter die 9.000 $-Marke.

Bullen haben es geschafft, Bitcoin wieder über die 9.000 $-Marke zu drücken, aber es scheint ihnen die Kraft zu fehlen, Bitcoin weiter voranzutreiben. Tatsächlich scheint es beiden Seiten an Kraft zu fehlen, und Bitcoin handelt weiterhin sowohl in einem täglichen Gleichgewichtsmuster als auch in einem aufsteigenden Kanal.

Solange die Bären nicht unter den aufsteigenden Kanal oder das letzte Tief durchbrechen können, wird der tägliche Aufwärtstrend intakt bleiben und Bullen werden immer noch die Oberhand behalten, selbst wenn Bitcoin kurzfristig rückläufig sein sollte.

Interesse an Bitcoin nimmt weiter zu

Weitere gute Nachrichten für Bitcoin: Der Grayscale Fund Trust hat jetzt rund 33% aller Bitcoin-Minen der letzten 3 Monate gekauft. Der Fonds hat zwischen Februar und jetzt mehr als 60.000 BTCs zu seinen Ersparnissen hinzugefügt. Der Gesamtwert des Portfolios beläuft sich jetzt auf mehr als 3 Milliarden Dollar zu aktuellen Marktpreisen.

Bitcoin Billionaire und die KontrakteDas Interesse an Bitcoin in sozialen Medien und bei der Google-Suche scheint ebenfalls zu steigen, auch wenn der Preis für Bitcoin im letzten Monat ziemlich stagniert hat.

Es stimmt zwar, dass sich der Grayscale Fund Trust nicht unbedingt direkt auf den Preis von Bitcoin auswirkt, aber es ist dennoch ein positives Zeichen dafür, dass Investoren bereit sind, große Mengen des digitalen Assets zu kaufen. Das offene Interesse an den großen Terminbörsen hat in den letzten 2 Wochen ebenfalls zugenommen.

Ist Bitcoin bereit für einen Push über $10.000?

In Anbetracht all der positiven Faktoren scheint Bitcoin bereit für eine Haussebewegung zu sein. Das derzeitige Gleichgewichtsmuster wird sich höchstwahrscheinlich noch ein wenig verschärfen, bevor wir eine große Explosion erleben. Die Bullen hoffen, Bitcoin heute über 9.000 $ und vor allem über 8.800 $ zu halten, um zumindest den täglichen aufsteigenden Kanal aufrechtzuerhalten.

Das Handelsvolumen war in den vergangenen 2 Wochen ein klarer Indikator. Die Bullen müssen noch viel mehr zinsbullisches Volumen sehen, wenn sie die Marke von 10.000 $ überschreiten wollen. Akkumulieren die Wale einfach vor dem Durchbruch oder sind Händler einfach nicht von den zinsbullischen Anzeichen von Bitcoin überzeugt?

Twitter’s Jack Dorsey irrt sich gefährlich in Bezug auf die Rolle von Bitcoin als Weltwährung

  • Jack Dorseys Liebesbrief an Bitcoin-Fans ist nicht die „Poesie“, für die ihn jeder hält.
  • Die Square Cash-App des Twitter-CEOs wird mehr als der durchschnittliche Nutzer von Kryptogeld profitieren.
  • Die lächerlich hohen Transaktionsgebühren machen Bitcoin zu einem unwahrscheinlichen Kandidaten für eine alltägliche globale Währung.

Laut Jack Dorsey, dem CEO von Twitter, ist Bitcoin auf dem besten Weg, die einheimische Währung in einer neuen globalen, internetbasierten Wirtschaft zu werden.

Doch Dorseys jüngster Liebesbrief an bitcoin in einer kürzlich erschienenen Episode des Lex Fridman-Podcasts deutet darauf hin, dass Dorsey nur sein eigenes Bestes im Sinn hat. Und insbesondere die seiner Square Cash-App.

Twitter CEO’s Liebesbrief an Bitcoin

Jack Dorsey bezeichnete das Bitcoin-Whitepaper kürzlich als „Poesie“. Der Twitter-CEO schloss sich am 24. April dem Podcast des KI-Forschers Lex Fridman an, um über Krypto-Währung zu diskutieren, und seine Firma Square Inc.

Auf die Frage, wie seine Square Cash-App den Menschen helfen könnte, sich als Verbraucher und Händler in die globale Wirtschaft einzugliedern, sagte Dorsey, dass die verwendete Währung eine Schlüsselrolle spielen würde.

Bitcoin Billionaire und die KontrakteIch glaube, die Währung, die wir verwenden, ist ein großer Teil der Antwort. Und ich glaube, dass das Internet eine einheimische Währung verdient und erfordert, und deshalb glaube ich so sehr an Bitcoin.

Das Waage-Projekt von Facebook ist gescheitert, als es auf die Hindernisse vieler nationaler Finanzvorschriften stieß. Dorsey scheint aus dem Scheitern der Waage gelernt zu haben und sieht Bitcoin als eine Möglichkeit, die gleichen nationalen regulatorischen Hürden zu umgehen.

Unser größtes Problem als Unternehmen ist derzeit, dass wir nicht wie ein Internet-Unternehmen handeln können. Um einen neuen Markt zu erschließen, müssen wir eine Partnerschaft mit einer lokalen Bank eingehen. Wir müssen auf die unterschiedlichen regulatorischen Onboarding-Anforderungen achten.

Dorsey schlägt vor, dass das Abweichen von diesen Anforderungen mit Bitcoin Square Hunderten von neuen Märkten in der ganzen Welt aussetzen kann.

Durch die Verwendung von Bitcoin in Verbindung mit der Cash-App kann Dorsey den Waage-Stab effektiv in die Hand nehmen und beim Aufbau einer globalen Internet-Währung helfen.

Eine digitale Währung wie bitcoin nimmt einen Großteil davon weg, so dass wir potenziell ein Produkt in jedem einzelnen Markt auf der ganzen Welt einführen können – weil alle dieselbe Währung verwenden.

Dorsey hat bereits früher erklärt, dass er nicht die Absicht hat, weitere Kryptowährungen zu Square’s Cash-App hinzuzufügen. Es ist durch und durch Bitcoin.

Nun, das könnte für etwa 99% der Weltbevölkerung ein Problem darstellen, da Bitcoin aufgrund seiner Gebühren als Alltagswährung völlig nutzlos ist.

Bitcoin kann nicht als die Weltwährung funktionieren, die sich Dorsey vorstellt

Noch am 30. April betrug die durchschnittliche Transaktionsgebühr im Bitcoin-Netzwerk bis zu 2,94 $. Die Daten aus den Bitinfocharts zeigen den steilen Anstieg der Bitcoin-Gebühren gegen Ende April. Nach einem leichten Rückgang liegt die durchschnittliche Gebühr zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels bei 2,84 $.

Diese Gebühr gilt unabhängig davon, ob Sie $100.000 oder $10 senden. Ja, die Gebühren können in bitcoin wallet apps niedriger angesetzt werden, aber dann laufen die Benutzer Gefahr, dass ihre Transaktionen nicht in den nächsten Block aufgenommen werden.

Oder sogar im nächsten Block! Die untenstehenden Daten von Blockchain.com zeigen den massiven Rückstand im Mempool von Bitcoin am 30. April. Der Mempool ist ein Maß für die Daten (Transaktionen), die darauf warten, von den Bergarbeitern der Blockchain verarbeitet zu werden.

Da die 1MB-Blöcke von Bitcoin immer voller werden, konkurrieren immer mehr Benutzer um die Aufnahme ihrer Transaktionen in den nächsten Block. Das bedeutet, dass höhere Gebühren festgelegt werden müssen, um die Bergleute dazu zu bewegen, ihre Transaktionen abzuholen.

Daraus ergibt sich ein verzweifelter Wettlauf nach oben, der zu einer massiven Erhöhung der Transaktionsgebühren im Netzwerk führt.

Die Entwickler von Bitcoin machen keinen Hehl aus ihrer Absicht, die Blockgröße von 1MB beizubehalten. Am 30. April warteten Transaktionen im Wert von 80 MB auf ihre Verarbeitung. Zwei Tage später, zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels, liegt diese Zahl immer noch bei 33MB.

1.000 Dollar Gebühren?

Dieser jüngste Anstieg führte zu den höchsten durchschnittlichen Bitcoin-Gebühren seit Juli 2019. Doch bereits im Dezember 2017 erreichten die durchschnittlichen Gebühren bis zu 55 $.

Einige Benutzer, darunter der geschäftsführende Vorsitzende von Bitcoin.com, Roger Ver, behaupteten, mehr als 1.000 $ für das Privileg, Geld mit Bitcoin zu überweisen, bezahlt zu haben.

Ver lieferte sogar den folgenden Videobeweis, der Beispiele aus öffentlich zugänglichen Blockkettendaten zeigt, nachdem der Bitcoin-Entwickler Adam Back bestritten hatte, dass die Gebühren jemals so hoch waren.

Wenn Bitcoin durch die Gebühren für alltägliche Einkäufe unbrauchbar wird, wie genau soll es dann zu einer globalen, gemeinsam genutzten Währung werden?

Was kann Bitcoin zu diesem Zeitpunkt bieten, was Visa, Moneygram, Western Union und PayPal nicht bieten können? Außerdem – wie Dorsey uns erinnert – die Möglichkeit, Finanzregulatoren zu umgehen?

Ein eckiger Pflock in einem runden Loch

Vielleicht sprach Dorsey lediglich von einer globalen Währung für seine reichen Freunde im Silicon Valley. Schließlich sind 2,94 Dollar für sie weniger als Kleingeld. Aber für andere ist dieses Kleingeld ein Abendessen.

Letzten Endes hat Jack Dorsey Recht, wenn er vorschlägt, dass Bitcoin Square Inc. an die Spitze einer neuen globalen digitalen Wirtschaft bringen kann.

Wir sind es, die sich irren, wenn wir glauben, dass der Durchschnittsbürger eine Chance hat, Teil dieser Wirtschaft zu sein.

Dorsey fuhr fort, den Zuhörern von Fridmans Podcast zu erzählen:

Das Internet ist für die Menschen weiterhin die Nummer eins. Und dann denke ich, dass die Währung die Nummer zwei ist.

Zugänglichkeit ist in der Tat das, worauf es ankommt, Jack. Und wenn die Internet-Dienstleister 2,94 Dollar für jede besuchte Webseite verlangen würden, würde sie schnell aufhören, so zugänglich zu erscheinen.

Vielleicht sollte Dorsey das bedenken, wenn er die globale Übernahme von Square lenkt.

Bitcoin Preis nach dem Absturz von COVID-19 erholt

Bitcoin-Handelsvolumen blüht auf, da sich der Preis nach dem Absturz von COVID-19 erholt

Das Bitcoin-Handelsvolumen erlebt in zahlreichen Ländern neue Höhen, da sich der BTC-Preis auf das Niveau vor dem COVID-19-Crash erholt. Da die Halbierung von Bitcoin näher rückt, haben Spekulationen und Enthusiasten immer mehr Interesse an diesem Vermögenswert gezeigt.

Nachfrage bei Bitcoin Gemini nach BTC

Bitcoin schloss die Woche mit einem Schlusskurs von fast 7.700 Dollar und zeigte damit eine fast vollständige Erholung von seinem COVID-19-Crash. Darüber hinaus erreicht die Nachfrage bei Bitcoin Gemini nach BTC neue Höhen, insbesondere in einigen Ländern, darunter Argentinien, Chile und Venezuela, wo das Bitcoin-Handelsvolumen bei LocalBitcoins rekordverdächtig hoch ist.

Das Bitcoin-Handelsvolumen bei LocalBitcoins steigt sprunghaft an

Laut den Statistiken des Kryptodatenverfolgers Coin.dance verzeichnete Argentinien in der Woche bis zum 18. April 2020 ein rekordverdächtiges Bitcoin-Handelsvolumen mit LocalBitcoins, einem Peer-to-Peer (P2P)-Kryptotausch.

CME-Bitcoin-Futures ziehen tief in die Tasche gesteckte Investoren an, nachdem BTC über $7.000 gestiegen ist

Das Gesamtvolumen der in der Woche gehandelten Bitmünzen lag bei 46,9 Millionen argentinischen Pesos. Eine Summe, die einen 24,4-prozentigen Anstieg gegenüber der Vorwoche zeigt, in der Bitcoin im Wert von 37,7 Millionen Pesos gehandelt wurde.

Auch Chile verzeichnete Anfang April ein hohes Niveau des Bitcoin-Handelsvolumens mit LocalBitcoins. Das höchste Handelsvolumen für eine Woche betrug 330 Millionen chilenische Pesos in der Woche bis zum 4. April 2020. Das Handelsvolumen ging dann zurück und fiel bis zum 18. April 2020 auf 233 Millionen chilenische Pesos.

Das Bitcoin-Handelsvolumen mit Lokalbitmünzen in Venezuela stieg ebenfalls um 28 Prozent und erreichte in der Woche bis zum 18. April 538 Milliarden Bolivars. Diese Summe brach den Rekord für das höchste Handelsvolumen bei Bitcoin Gemini und stellt einen Anstieg um 28 Prozent gegenüber den 420,8 Milliarden Bolivars der vergangenen Woche dar.

Unterdessen erlebten auch viele andere Nationen in der letzten Woche einen Anstieg ihres Bitcoin-Handelsvolumens, darunter Kolumbien, das einen Anstieg von 8,3 Milliarden kolumbianischen Pesos auf 9,9 Milliarden verzeichnete.

Mexiko verzeichnete einen Anstieg von 3,8 Millionen mexikanischen Pesos auf 6,1 Millionen, während Peru einen Anstieg von 1,8 Millionen peruanischen Sol auf 2,1 Millionen verzeichnete.

Bitcoin Billionaire kann Krypto-Handel anbieten

Klinge mit Münzbasis, um gebührenfreien Krypto-Handel anbieten zu können

Die Krypto-Derivateplattform Blade gab am Mittwoch bekannt, dass sie ihren Kunden ab Februar den gebührenfreien Handel anbieten wird.

Bitcoin Billionaire und die Kontrakte

Blade bietet Crypto-Perpetual-Kontrakte mit einer maximalen Hebelwirkung von 150x an. Obwohl sie ähnlich wie andere Futures-Kontrakte bei Bitcoin Billionaire sind, haben diese Kontrakte kein Verfallsdatum, was bedeutet, dass die Händler sie so viel halten können, wie sie wollen, ohne jegliches Risiko einer Liquidation.

Die Börse erwägt auch, die monatlichen Gebühren in Höhe von $10, die sie von den Händlern für die Nutzung ihrer Plattform erhebt, zu streichen.

Neue Plattform mit innovativen Ideen

Blade wurde im vergangenen September eingeführt und zielt mit seinen neuen Produkten vor allem auf die lukrativen ostasiatischen Märkte. Wie auf der Website zu sehen ist, bietet die Plattform sechs Handelspaare an, zwei gegen Fiat – US-Dollar und koreanischer Won – während die restlichen vier gegen USDT notiert sind

Mit Ausnahme der beiden Fiat-Produkte werden die übrigen als Vanilleverträge aufgeführt, d. h. sie geben dem Händler das Recht, aber ein Mandat, den Vertrag zu kaufen.

Obwohl der Hauptsitz in San Francisco liegt, sind die Handelsdienstleistungen der Plattform für Händler mit Sitz in den Vereinigten Staaten aufgrund von regulatorischen Beschränkungen nicht verfügbar.

Mit den bullishen Signalen am Spotmarkt steigt die Nachfrage nach Krypto-Derivaten und wichtigen Plattformen in die Höhe. Obwohl große Plattformen wie BitMEX im Bereich der Derivate dominieren, treten kleine Anbieter wie Blade immer noch in den Markt ein und zielen auf Nischenhändler ab.

Die Börsenplattform wird wahrscheinlich die Aufmerksamkeit von Händlern mit hoher Frequenz auf sich ziehen, die in Sekundenschnelle in den Markt ein- und aussteigen und dabei Bruchteile des Gewinns in einem einzigen Handel buchen.

Vor ihrem Start hat die Derivatebörse in einer Seed-Funding-Runde 4,3 Millionen Dollar von Silicon Valley-Giganten wie Coinbase, SV Angel, A.Capital, Slow Ventures, Justin Kan und Adam D’Angelo eingeworben.